2
Unsere Kirche: Ein Denkmal und ein Ort des Lebens!

Schnellzugriff zu den meistbesuchten Seiten

Letzte Aktualisierung: 18.08.2019, J. Riemer

Ganz aktuell

Offene Kirche - Einladung zum Kaffetrinken in der Kirche am 21. August 2019

Liebe Kirchenwächter, liebe Interessierte,

Wir laden Sie ein zum Kaffeetrinken in der Kirche am

21. August um 15 Uhr.

Natürlich mit einem Hintergedanken: Einmal wollen wir den Helfern danke sagen, dann auch bei Anderen Interesse wecken für unsere schöne Kirche, und dafür dass unsere Kirche geöffnet ist für Jedermann, und um ihnen Gelegenheit zu geben Ihre Ideen und Meinungen vor zu bringen.
Können Sie sich vorstellen ca. 1 x im Monat für 1 Stunde den Dienst zu übernehmen, evtl. ins Gespräch mit neuen Menschen zu kommen?   

Es ist kaum noch zu übersehen: Kirchräume erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und locken europaweit immer mehr Besucherinnen und Besucher an. Allein in Deutschland gibt es über 20.000 Kirchen und Kapellen, eine Vielzahl von ihnen ist inzwischen auch wochentags geöffnet und lädt zum Menschen zum Verweilen und Innehalten ein. Und viele nutzen die Gelegenheit und kommen unter der Woche kurz "auf einen Sprung" vorbei: Vor dem Einkauf, nach der Arbeit, in der Mittagspause. Sie setzen sich für einige Minuten in eine Kirchenbank, zünden eine Kerze an, schreiben ein Gebet oder eine Bitte in ein Anliegenbuch. Und nehmen sich vielleicht am Ausgang noch eine Karte mit einem Bibelvers oder einen kleinen Kirchenführer mit.

Es sind junge und alte Menschen, Frauen und Männer, Menschen aus unterschiedlichen Ländern, Touristen und Flaneure, Passanten und Einwohner, und es sind nicht nur Christinnen und Christen, die die offene Kirche besuchen. Es sind Menschen, die nicht unbedingt auch am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr im Gottesdienst zu finden sind, die sich aber durch ihren Besuch der offenen Kirche auf ihre eigene Art und Weise und in ihrem eigenem Tempo neu an Gott, den Glauben, die Kirche "herantasten".

 

Kerzen anzünden ist wie beten. 

Über dies und Anderes lasst uns reden und diskutieren bei Kaffee und Kuchen. Mithelfen wird uns dabei Pfarrer Isenburg vom Amt für missionarische Dienste (Dortmund), der sich stark macht für die Initiative „Offene Kirche“ in der EKvW.

 

Ablauf des Nachmittages zu dem weitere Interessenten herzlichst eingeladen sind:

Begrüßung Pfarrerin B. Henke-Ostermann

Einheit I: Pfarrer Isenburg

Kaffeetrinken

Einheit II: Pfarrer Isenburg

Beispiele: Pfarrer Isenburg, eigene

Können wir mit Ihrem Besuch rechnen? Sagen Sie uns Bescheid (Büro: 02541 - 4777) oder Edmund Schrage: 02547-7200)  oder kommen Sie einfach, auch dann wird der Kaffee für Sie heiß sein.

Hier finden Sie den Flyer der Veranstaltung.

********************************************************************************

Evangelische Christen in Coesfeld und Dülmen beschließen Kooperation

Bild: AZ Coesfeld

Das ist ein Novum im Evangelischen Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken, von dem Superintendent Joachim Annicker sicher ist, dass es Schule machen wird und meint damit die pfarramtliche Kooperation der evangelischen Gemeinden Coesfeld und Dülmen.

Die Zusammenarbeit startet offiziell am 01. September  und soll zunächst für zwei Jahre erprobt werden. In Coesfeld ist zur Zeit eine halbe Pfarrstelle nicht besetzt. Die Gemeinde ist aber viel zu groß, dass auf eine Besetzung verzichtet werden könnte. Deshalb gibt die Gemeinde in Dülmen eine halbe Stelle von derzeit 2,5 Stellen an Coesfeld ab.

Die Aufgaben werden in einem Team aufgeteilt, zu dem die Pfarrerinnen Birgit Henke-Ostermann (Coesfeld) und Susanne Falcke (Dülmen) sowie die Pfarrer Peter Zarmann und Gerd Oevermann (beide Dülmen) gehören. „Gemeinsam sind wir ein starkes Team und können gut aufgestellt in die Zukunft blicken“, so zitiert die Allgemeine Zeitung Pfarrerin Henke-Ostermann. Die Arbeit in der Kirchengemeinde Coesfeld wird wieder breit aufgestellt. Die Dülmener Pfarrerinnen und Pfarrer werden Gottesdienste und Amtshandlungen übernehmen, sowie deutliche Akzente in der Arbeit mit Erwachsenen setzen.

Mit der Kooperation reagieren die Gemeinden auf sinkende Gemeindegliederzahlen und abnehmende Finanzmittel. Die Landeskirche hat das Vorhaben genehmigt, über das die Gemeindeglieder gestern in getrennten Versammlungen informiert wurden.

 

Lesen Sie hierzu die Artikel der Allgemeinen Zeitung Coesfeld vom 01. Juli 2019.

********************************************************************************

Kirche on air

Pfarrer Gerd Oevermann, Dülmen, 16. Juni

Pfarrerin B. Henke-Ostermann, Coesfeld, Fronleichnam

********************************************************************************

********************************************************************************

Sind Sie ein(e) Lückenschließer(in)?

Liebe Gemeindeglieder,

es fehlt etwas in Coesfeld. Es gibt eine Lücke, die wir mit Ihnen/ Euch gemeinsam schließen wollen!

Wir haben eine Krabbelgruppe, wir arbeiten mit den Konfi-Kindern und wir haben besondere Angebote für Senioren. Dazwischen ist die Lücke, die wir leider nur mit wenigen Angeboten füllen.

Was ist mit den Jugendlichen nach der Konfirmation?

Über welches Angebot würden sich junge Eltern freuen?

Was bieten wir den Menschen im "Mittelalter" an?

Ein paar Ideen haben wir zwar schon. Es reicht aber noch nicht!

 

Haben Sie Vorschläge? Wir suchen Ideen und auch Macher. Bitte unterstützen Sie uns.

Bitte melden Sie sich persönlich oder schriftlich bei mir:

Frank Riemer

0173/ 511 96 04

riemer.frankdontospamme@gowaway.ev-coe.de

********************************************************************************

„Dich schickt der Himmel!“

Gunda Hansen hat fast 1,5 Jahre in unserer Gemeinde gewirkt. Am 06. Januar feierten wir ihren Abschiedsgottesdienst.

Auf vielfachen Wunsch haben wir die Wortbeiträge aus dem Gottesdienst für Sie bereitgestellt.

Klicken Sie hier!

Danke liebe Gunda!

Die Presseberichte zum Abschied von Pfarrerin Gunda Hansen sind  hier zu lesen.

********************************************************************************

Kommen Sie zu uns ...

…es findet sich immer ein Weg. In der Not auch über den Kirchturm!

Dieses Bild wurde am Samstag, den 29. September 2018 gegen Mittag aufgenommen. Unsere Feuerwehr probierte mit Erfolg, ob sie mit der Drehleiter unsere Turmbrüstung erreichen kann.

An dieser Stelle sei der Feuerwehr Coesfeld ein herzlicher Dank ausgesprochen. Die ehrenamtlichen Wehrleute haben sich das „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“ auf die Fahne geschrieben und sind - wenn es darauf ankommt - Tag und Nacht für uns da.

Auch wir sind für Sie da! In der Not auch Tag und Nacht!

Nicht nur unsere Pfarrerinnen stehen Ihnen gerne zur Seite. Unser Angebot ist recht umfangreich und wenn es persönlich wird - immer diskret.

Klicken Sie einfach hier oder stöbern Sie durch unsere Seiten.

Es lohnt sich!

Hauptverzeichnisse

Unser Service für Sie!

Dieses Symbol finden Sie auch im Schnellzugriff.

 

Predigten zum Nachhören:

Konnten Sie am Gottesdienst nicht teilnehmen oder haben Sie etwas nicht richtig verstehen können?

Hören Sie die Wortbeiträge unserer Gottesdienste (noch) einmal an.

Einfach mal reinhören!

Klicken Sie hier oder auf das Symbol!

 

Dieses Angebot wurde auch von der Coesfelder Allgemeinen Zeitung entdeckt. 

Ulrike Deusch sprach mit Pfarrerin Birgit Henke-Ostermann.

Lesen Sie hier den Artikel vom 30.03.2018